Unser "Innehalten"- Konzept

Mit unserem „Innehalten“- Konzept schöpfen wir den Bereich des Pädagogisch-therapeutischen aus:

"Pädagogisch-therapeutisch ist jede Situation, die... Menschen hilft, Zugang zu sich selbst und zu anderen zu finden, d. h. deutlicher zu empfinden, präziser wahrzunehmen, tiefer zu fühlen, klarer zu denken und sich bezogen auf den anderen auszudrücken. Mit anderen Worten: Eine pädagogisch-therapeutische Situation fördert die Fähigkeit, sich der Welt und sich selbst verantwortlich handelnd zuzuwenden..."
Aus Ruth C. Cohn: Von der Psychoanalyse zur Themenzentrierten Interaktion. Von der Behandlung einzelner zu einer Pädagogik für alle, Stuttgart 1975

Im "Innehalten"- Konzept ist die Arbeit mit emotionalen Prozessen (AeP) mit der Themenzentrierten Interaktion (TZI) und mit ergänzenden Arbeitsformen zusammengeführt.

Das "Innehalten"- Konzept ist mit seinen Arbeitsformen in einer 76seitigen Broschüre ausführlich beschrieben. Die Initiatoren sind Marliese Dieckmann (1925 - 2011), Studium der Germanistik und Philosophie, Gestalttherapeutin, Facilitator in deep-process-work, Pädagogisch-therapeutische Beraterin/Counselor grad. BVPPT und Harald Rössle, Diakon, Lehrbeauftragter in TZI RCI-international, Facilitator in deep-process-work und Pädagogisch-therapeutischer Berater/Counselor grad. BVPPT.
Die Broschüre können Sie über die Geschäftsstelle des POL-Vereins zum Preis von 7,50 € + Porto beziehen.